Sehr dynamische Entwicklung der aktuellen Pandemielage

Aufgrund der stark steigenden Corona-Inzidenz- und Fallzahlen als auch der Hospitalisierungszahlen wird es in den kommenden Tagen und Wochen wieder vermehrt starke Einschränkungen des Sportbetriebs geben. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des BLSV und des Landkreis Deggendorfs:
https://www.blsv.de/wp-content/uploads/2021/11/Handlungsempfehlungen.pdf
https://landkreis-deggendorf.de

Bitte halten Sie sich auch über die tagesaktuellen Entwicklungen über die lokale und überregionale Presse auf dem Laufendem.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Ihre Übungsleiter, Abteilungsleiter und Vereinsvorstände zur Verfügung. Wir hoffen natürlich sobald wie möglich zu einem normalen Sportbetrieb zurückkehren zu können. Die Gesundheit unserer Mitglieder steht allerdings an erster Stelle.

Erfolgreicher 1. Spieltag der U14 Volleyballer

Nach langer Spielpause fand an diesem Sonntag der 1. Volleyball-Spieltag der U14 in Steinach statt. Trainer Markus Hartmann ist mit Co-Trainerin Isa-Sophie Naumann und den Spielern Jonas Mühlbauer, Simon Mühlbauer, Benni Plab, Philip Schwarz und Philipp Voss angereist. Bereits das Auftaktspiel konnten sie souverän gegen die Jungs der Wilden Wespen Steinach mit 25:19 gewinnen. Die Gruppenphase wurde insgesamt erfolgreich beendet, u. a. mit einen 25:9 Sieg gegen den FC Fürstenzell. In der Finalrunde wurde das Viertelfinale gegen die Mädels der Wilden Wespen Steinach mit 2:0 Sätzen gewonnen. Lediglich gegen den späteren Gesamtsieger VSV Straubing mussten sich die Plattlinger Jungs im Halbfinale mit 2:1 Sätzen geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 gegen VV Gotteszell wurde erneut mit 2:1 Sätzen bei einem spannendem Spiel gewonnen. Die Jungs vom TSV Plattling und ihr Trainer-Team waren sehr zufrieden mit dem 3. Platz und hoffen sobald wie möglich den 2. Spieltag absolvieren zu können. Voraussichtlich wird allerdings ab nächster Woche der Trainingsbetrieb Corona-bedingt erneut pausieren müssen.

hintere Reihe von links: Jonas Mühlbauer, Benni Plab und Philip Schwarz
vordere Reihe von links: Simon Mühlbauer und Philipp Voss

Verleihung Karl-Schweizer-Gedächtnispreis

Im kleinen Rahmen wurde letzten Freitag beim Burgwirt in Natternberg der Karl-Schweizer Gedächtnispreis an Jonas Waas verliehen. Die zweite Preisträgerin Luisa Kammerl war leider verhindert. An sie wird die offizielle Verleihung zu gegebener Zeit nachgeholt. Neben dem Verwaltungsrat war auch Ehrenvorsitzender Michael Hacker anwesend und hat über die Geschichte des Gedächtnispreises erzählt.

2. Spieltag in der 2. Bundesliga Süd in Bayreuth

Die Rollstuhltischtennisspieler des TSV Plattling haben auch am 20.11.2021 in Bayreuth, wichtige Punkte eingefahren. Es fand der zweite Spieltag der 2. Bundesliga Süd statt. Die 1. Mannschaft der Niederbayern trat mit dem Röhrnbacher Anton Pauli und dem aus Seebach stammenden Jonas Reimer an. Jonas, der wie sein Teampartner stark gespielt hatte, sprang für den erkrankten Stammspieler, Ralph Seifert (Benediktbeuern) ein. Mit 3:2 gegen Frankfurt 2 wurde das erste Spiel, nach 0:2 Rückstand noch gewonnen. Das zweite Spiel gegen Bayreuth 3 wurde mit 1:4 verloren,  aber es war hart umkämpft  und es hätte auch anders ausgehen können. Im dritten Spiel konnte  Koblenz 3 mit 3:2  besiegt werden. Das wichtige Doppel  konnte von den Isarstädtern nach 0:2 Rückstand noch gedreht und gewonnen werden. Das vierte und letzte Spiel gegen Bayreuth 2  wurde gegen den zukünftigen Aufsteiger in die 1. Bundesliga klar mit 0:5  verloren. Zur Halbzeit belegen die Sportler des TSV Plattling einen zufriedenstellenden 4. Tabellenplatz und haben damit den Klassenerhalt so gut wie sicher in der Tasche.

von links Jonas Reimer und Anton Pauli gegen Bayreuth 2

Text und Bild: Rosemarie Kagerbauer

Entfall von Turnstunden

Aufgrund der aktuell angespannten Pandemielage und den aktuell sehr hohen Inzidenzzahlen inklusive der 2G-Regelung werden ab kommender Woche die Turnstunden der Coronarsportgruppe und der Gymnastikgruppe von Ursula Fischer nicht mehr stattfinden. Wir bitten um Verständnis und hoffen sobald wie möglich dieses Sportangebot bei einer entspannten Situation wieder aufnehmen zu können.

Großes Interesse beim Schnuppertraining der Plattlinger Volleyballer

Am Freitag fand das Schnuppertraining für 8-10 jährige Jungs und Mädels statt. Jugendtrainer und Abteilungsleiter Stephan Rösch konnte 13 Kinder empfangen, darunter 5 Jungs und 8 Mädels.

In erster Linie ging es beim ersten Training darum, sich an den Volleyball zu gewöhnen und Spaß an diesem Sport zu bekommen. In den nächsten Trainingseinheiten werden die Grundspielarten Pritschen (oberes Zuspiel) und Baggern (unteres Zuspiel) erlernt. Unterstützt beim ersten Termin wurde Stephan von Rudi Knipfel, Trainer der Damenmannschaft.

In Zukunft steht Isa-Sophie Naumann, eine Studentin für Sportwissenschaft an der TH Deggendorf zur Verfügung. Markus Schwarz, 2. Vorstand des TSV Plattling, unterstützt je nach Bedarf die U14 oder das Kindertraining, die parallel das Training absolvieren.

Es ist überhaupt kein Problem, auch noch später dieser neuen Gruppe beizutreten. Die Abteilung freut sich über jedes neue Gesicht, das Interesse am Volleyballsport hat.

Text und Bild: Markus Hartmann

Internationaler Deutschland Pokal im Rollstuhltischtennis

Am 13.11.2021 fanden sich Rollstuhltischtennisspieler zu einem Tischtennisturnier im Rahmen der im jeden Jahr durchgeführten Deutschlandpokal Serie in der Sauer Stiftung in Lobbach ein.

Da die Pandemie in den letzten zwei Jahren solche Veranstaltungen unmöglich gemacht hat, haben sich auch zahlreiche Teilnehmer aus den Nachbarländern Österreich, Schweiz und den Niederlanden auf den Weg nach Lobbach gemacht. Das Turnier fand unter der strengen 3-G-Regel statt.

Vom TSV  Plattling gingen der Benediktbeurer Ralph Seifert und Thomas Sandleitner aus Weihmichl an den Start. Ralph Seifert, die Nr. 1 der Rollstuhlsportabteilung des TSV Plattling startete in der B-Klasse und hat diese dann nach teilweise engen Spielen gewonnen.

Thomas Sandleitner, der noch nicht so lange in den Reihen der TSV/RSG Plattling aktiv ist, belegte in der C-Klasse den beachtlichen 7. Platz in seiner Vorgruppe.

von links Thomas Sandleitner und Ralph Seifert

Text und Bild: Rosemarie Kagerbauer

Neue Übungsleiter für Rehasport Fachrichtung Neurologie

Große Freude bei der Abteilung Rollstuhlsport, zwei neue Übungsleiter, Thomas Sandleitner und Anton Pauli, haben ihre Prüfung als Übungsleiter „Rehasport Fachrichtung Neurologie“ mit der B-Lizenz bestanden. Der Rehasport kann nun weiterhin angeboten und fortgeführt werden!

Zur Vorgeschichte: Leider konnte unser bisheriger Übungsleiter seine Lizenz nicht mehr verlängern bzw. eine neue Lizenz erwerben. Seit 2019 waren wir mit Unterstützung des TSV Plattling auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter, da der Rehasport für unsere Abteilung „lebenserhaltend“ ist, zunächst ohne Erfolg. Umso mehr freuten wir uns, dass sich zwei unserer Mitglieder sich bereit erklärt haben die Weiterbildung zum Übungsleiter zu absolvieren.

Die Kurse sollten ursprünglich an fünf Wochenenden im ersten Halbjahr 2021 in Königsbrunn und dann im zweiten Halbjahr dreimal für drei Tage und einmal einen Tag in Ludwigsburg stattfinden. Corona brachte die Planungen durcheinander, ein Teil der Kurse konnte jedoch Online durchgeführt werden. Es entstanden hohe Kosten für Kursgebühren, Übernachtungen, usw., die wir als Abteilung  ohne finanzielle Unterstützung nicht hätten stemmen können. Vielen Dank an dieser Stelle an der TSV Plattling und die zahlreichen externen Spender, durch die wir die Summe schließlich aufbringen konnten.

Die beiden Teilnehmer zeigten enormen Einsatz und konnten so die Prüfung erfolgreich ablegen. Das Wissen, dass hier geprüft wurde, ist nicht zu unterschätzen und ohne zeitaufwendige Vorbereitung nicht machbar.

v. l. Thomas Sandleitner, Anton Pauli

Text und Bild: Rosemarie Kagerbauer

Reduzierung des Mitgliedbeitrages

Aufgrund der pandemischen Lage in 2020/2021, bei der sehr viele Trainingsstunden ausfallen mussten, wurde bei der Jahreshauptversammlung der Antrag des Turnrates zur Reduzierung der Mitgliedsbeiträge in den Jahren 2022 und 2023 zur Förderung des Sports in Plattling von Thomas Emberger vorgetragen. Diesem Antrag wurde auch von den Mitgliedern zugestimmt. Somit ergeben sich für die Jahre 2022 und 2023 folgende Mitgliedsbeiträge:

Schüler (bis einschließlich 13 Jahre): 12,- Euro (bisher 30,- Euro)

Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahre): 25,- Euro (bisher 42,- Euro)

Mitglied ab 18 Jahre: 50,- Euro (bisher 72,- Euro)

Familienmitgliedschaft mit Kinder: 100,- Euro (bisher 130,- Euro)